Frauenarzt Heidelberg - Gynäkologie und Ästhetische Medizin
*
Ästhetik
Frauenarzt Heidelberg - Ästhetische Medizin, Faltenbehandlung, Brustaufbau
Menu
Willkommen Willkommen
Unsere Praxis Unsere Praxis
Herr Dr. Bernhard Herr Dr. Bernhard
Frau Dr. Hickel Frau Dr. Hickel
Praxisrundgang Praxisrundgang
Frauenheilkunde Frauenheilkunde
Schwangerschaft Schwangerschaft
Hormone Hormone
Prävention Prävention
Kinderwunsch Kinderwunsch
Ästhetische Medizin Ästhetische Medizin
Faltenbehandlung Faltenbehandlung
Haut & Konturen Haut & Konturen
Brustvergrößerung Brustvergrößerung
Häufige Fragen Häufige Fragen
Info Hyaluronsäure Info Hyaluronsäure
Beratung & Info Beratung & Info
Intim-Chirurgie Intim-Chirurgie
Schamlippenverkleinerung Schamlippenverkleinerung
G-Punkt G-Punkt
Vaginalstraffung Vaginalstraffung
Hymen-Rekonstruktion Hymen-Rekonstruktion
Beratung & Info Beratung & Info
Weiterführendes Weiterführendes
Aktuelles Aktuelles
Kontakt/Anfahrt Kontakt/Anfahrt
Kontaktformular Kontaktformular
Impressum Impressum
Sitemap Sitemap
Upload Upload
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Sanfte Faltenbehandlung und Faltenunterspritzung durch nicht-animalische Faltenfiller (Hyaluronsäure) für Sie & Ihn


 
   
 Photos © Q-Med

Diese Bereiche im Gesicht werden bei Frauen wie bei Männern am häufigsten mit Hyaluronsäure (z.B. Restylane, Sub-Q) behandelt:

  • Sorgenfalte
  • Zornesfalte
  • Augenfalte, Krähenfüße
  • Tränenrinne
  • Dezenter Volumenaufbau der Wangen
  • Nasolabialfalte
  • Mundwinkelfalte, Lachfältchen
  • Lippenkorrektur, Lippenaufbau, Lippenrand
  • Kinnkorrektur, Kinnaufbau
 

Ein Drittel aller kosmetischen Behandlungen werden heute inzwischen an Männern durchgeführt. Neben Gesichtsbehandlungen werden zunehmend auch Körperbehandlungen durchgeführt. 

 

 

 

Sanfte Faltenbehandlung, Faltenunterspritzung - Beispiele aus der Praxis


Alle Fotos nach der Behandlung*
 
© Restylane®
     
 

Erste oberflächliche Fältchen zeigen sich bereits vor dem 30. Lebensjahr.  Nikotin und UV-Strahlen fördern die frühzeitige Faltenbildung.

Wenn mit zunehmendem Alter das Bindegewebe an Festigkeit verliert, Fettgewebe abgebaut und weniger natürliche Hyaluronsäure in der Haut produziert wird, erschlafft das Gewebe und es bilden sich Mimik-Falten oder Fältchen. Diese "Spuren" in unserem Gesicht lassen uns älter erscheinen. Klassische Beispiele dafür sind die Nasolabialfalte zwischen Mundwinkel und Nase, Furchen auf der Stirn oder die Zornesfalte zwischen den Augenbrauen, aber auch die kleineren Fältchen um  Mundwinkel, Lippen und Augen.

Mit Hilfe von spezieller, nicht-animalischer Hyaluronsäure (Restylane®), die in die betreffenden Regionen injiziert wird (Faltenunterspritzung), erhält die Haut neue Spannkraft. Tiefer liegende Haut wird gehoben, geglättet und es zeigt sich ein jugendlicheres Erscheinungsbild. Das Charakteristische dieser "sanften" Faltenbehandlung liegt darin, dass der individuelle natürliche Ausdruck Ihres Gesichtes dabei nicht verändert wird. Faltenbehandlungen (Faltenunterspritzung) mit stabilisierter Hyaluronsäure sind lang anhaltend, aber nicht dauerhaft, da der Körper sie mit der Zeit auf natürliche Weise wieder abbaut.

*Sehr verehrte Patientin, sehr verehrter Patient,
seit dem 1. April 2006 darf gemäß § 11 Abs. 1 Nr. 5 HWG in Deutschland außerhalb der Fachkreise nicht mit der vergleichenden Darstellung des Aussehens vor und nach einer Behandlung geworben werden.

Im Rahmen unserer Patienten-Information und unserer Beratungsgespräche dürfen wir Ihnen natürlich entsprechende Fotos aus der Praxis zeigen.

 

Hautbehandlung & Hautverjüngung für Hals, Dekolleté und Handrücken


 

Hals & Dekolleté



© Restylane®
Nach der Behandlung

 

Volumenaufbau und Glättung der Hände bzw. des Handrückens


© Restylane®
Nach der Behandlung

 

 

 


Nicht nur im Gesicht, auch im Bereich des Halses, des Dekolletés und der Hände werden die typischen Alterungsprozesse unserer Haut sichtbar. Wenn die Fibroblasten - die für die Regeneration der Haut zuständigen Zellen - ca. ab dem 30. Lebensjahr allmählich weniger körpereigenes Kollagen und Hyaluronsäure produzieren, verliert auch in diesen Bereichen die Haut an Spannkraft, wird trockener und dünner, und es entstehen (Knitter-)Fältchen und Unregelmäßigkeiten der Hautoberfläche.

Hier kommt als "Mesotherapie" eine spezielle kleinmolekulare, vernetzte Hyaluronsäure mit speziellen Fließeigenschaften zum Einsatz, die mit einer hauchdünnen Nadel über Mikroinjektionen großflächig oder auch punktuell in die mittlere Hautschicht (Mesoderm) eingebracht wird.

Auch hier verbessert die Hyaluronsäure die Wasserbindungsfähigkeit der Haut und regt die  Aktivität der Regenerationszellen (Fibroblasten) an. Das Erscheinungsbild der Haut in den behandelten Bereichen wirkt schon nach kurzer Zeit sichtbar geglättet und gestrafft.

 

Bericht in Vogue 9/2009 über "Anti-Aging für die Hände"

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail